CC Mitgliedschaft

Wie wird man Mitglied?

Ganz einfach:

Man ist Mitglied, wenn man dies sein will.

Dies ist ganz im Sinne Einsteins.

Er fand keine Religionsgemeinschaft, die seinem Verstand und seinem Anspruch genügte.

Sein Weg wurde die Kosmische Religion bzw. Cosmic Religion.

Auch ohne Mitglied einer bestimmten Religionsgemeinschaft zu sein, nannte er sich religiös.

„Ich bin zwar im täglichen Leben ein typischer Einspänner. Aber das Bewusstsein, der unsichtbaren Gemeinschaft derjenigen anzugehören, die nach Wahrheit, Schönheit und Gerechtigkeit streben, hat das Gefühl der Vereinsamung nicht aufkommen lassen.“ (Einstein)

Das geistige Band, in Gemeinschaft zu stehen mit Menschen, die streben nach Wahrheit, Schönheit und Gerechtigkeit, genügte ihm.

Er sagte: „…man wird zum tief religiösen Ungläubigen“, und er nennt seine Art des Glaubens eine „neue Art von Religion.“

Es gibt keine Hierarchie.

Es gibt keine festen Beiträge oder gar “Steuern”.

Spenden für soziale und kulturelle Zwecke sind freiwillig.
Man entscheidet selbst, wieviel und an welche Hilfsorganisationen
man Zuwendungen zahlt.

Man ist sich selber verantwortlich, keiner Obrigkeit.

Das eigene Gewissen und die eigene Urteilsfähigkeit wird geschärft durch die geistige Auseinandersetzung mit den großen geistigen Strömungen der Menschheit und den großen Zielen reifer Menschen:

— Suche nach „Wahrheit, Schönheit und Gerechtigkeit“ (Einstein),
— soziale und ökologische Verantwortung,
— Solidarität, Menschlichkeit,
— Frieden mit sich, Mitwelt, Umwelt, Kosmos.

Selbstverständlich kann man zusätzlich in einer traditionellen Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaft Mitglied sein, in der man sich „zu Hause“ fühlt.

Man ist dann ideale/r Mediator/in in der geistigen Auseinandersetzung zwischen verschiedenen Weltanschauungen.

Wer man sich der Cosmic Religion im Sinne Einsteins verbunden fühlt, kann man dies ausdrücken mit den Abkürzungen:

CC und cc (CosmiC Religion bzw. cosmic religion)